24 Jan, 2017

Kulturschock auf Reisen: Wie du dich auf eine neue Kultur einlässt

kulturschock-auf-reisen-auf-neue-kultur-einlassen
24 Jan, 2017

Vielleicht hast du einen Kulturschock auf Reisen schon mal erlebt. Du kommst dir plötzlich vor wie in einer ganz anderen Welt, du nimmst neue Gerüche, Geräusche, Farben wahr, die Menschen und ihre Verhaltensweisen sind ganz anders, als du sie von zu Hause oder aus anderen, bisher besuchten Reiseländern kennst. Auf Anhieb kann das ganz schön überfordernd sein und du kannst dich möglicherweise schnell verloren fühlen.

Offen gestanden hatte ich etwas Bedenken über dieses Thema zu schreiben. Darf man überhaupt über die Verschiedenheit oder Gemeinsamkeiten von Kulturen, vor Allem im Zusammenhang mit ihrer Religion schreiben? Dies hier sind also nur meine persönlichen Erfahrungen und hoffe dabei, niemandem auf die Füße zu treten.

Als ich vor knapp 3 Wochen hier in Marokko ankam, habe ich mich zeitweise so ähnlich gefühlt wie oben beschrieben. Die ersten 3 Tage verbrachte ich in Marrakesh und so faszinierend und wunderschön dieses Land auch ist- die marokkanische Kultur ist einfach eine sehr andere als die von uns bekannte Europäische. Auch mit vielen Jahren Reiseerfahrung, blieb hier ein kleiner Kulturschock nicht aus. Ich möchte dir hier einige Tipps mit an die Hand geben, die dir vielleicht helfen, dem Kulturschock auf Reisen in ein dir völlig unbekanntes Land entgegenzuwirken.

 

Read the blog post in English right here.

 

Kulturschock auf Reisen: Wie du dich auf eine neue Kultur einlässt

 

#1 Dich von Vorurteilen befreien

Der allererste Punkt und meiner Meinung nach die wichtigste Voraussetzung. Oft bekommen wir in unserer Erziehung, in unserer Gesellschaft und vor Allem durch die Medien die schlimmsten Vorurteile mitgegeben über bestimmte Religionen und Kulturen. Leider verankern sich diese Vorurteile auch in vielen Fällen in unserem Unterbewusstsein und wir tragen diese ein Leben lang (oft auch unbewusst) mit uns mit. Zugegebenermaßen hatte auch ich etwas Bedenken, das erste Mal in ein muslimisches Land zu reisen, vor Allem als Frau, denn es stellte für mich eine große Unbekannte dar. Diese Bedenken habe ich jedoch fallen gelassen und mich der Erfahrung voll und ganz hingegeben und bin heilfroh, dass ich es getan habe. Wenn wir nämlich versuchen, uns für diese Kulturen wirklich mal zu öffnen und all unsere Vorurteile fallen lassen, passiert Magisches.

 

#2 Don’t be a tourist

Nein, natürlich kannst du es nicht vermeiden Tourist zu sein- denn das ist man nun mal in einem fremden Land. Was ich meine ist: Versuche dich an den Traditionen und Sitten eines neuen Landes zu orientieren. Gerade in einem Land wie Marokko gilt zum Beispiel vor Allem für die Chicas: Es gehört sich hier einfach nicht in kurzem Kleidchen oder Hotpants herumzulaufen. Natürlich kannst du das tun, allerdings brauchst du dich dann nicht über die unzähligen Anmachen und verwunderten bis ungläubigen Blicke wundern. Natürlich muss man sich nicht komplett den Bräuchen einer neuen Kultur unterordnen- doch eine Portion Respekt gehört definitiv immer dazu.

Kulturschock-auf-reisen-auf-neue-kultur-einlassen

Eine neue Kultur: Manchmal auch eine ganz neue Welt.

#3 Einen Mindshift vornehmen

Wenn du eine neue Kultur besuchst, liegt es bei dir, einen kleinen Mindshift vorzunehmen. Denn in dem jeweiligen Reiseland kann es sehr gut sein, dass du dich auf etwas andere Lebensverhältnisse einstellen musst. Du wirst womöglich mit Armut konfrontiert, du wirst Dinge sehen und erleben, mit denen du vielleicht nicht zu 100% d’accord bist. Außerdem wirst du dich vielleicht in Orten finden, in denen nicht alles, überall und zu jeder Zeit erhältlich ist, so wie man es von zu Hause vielleicht gewöhnt ist. Je weiter du dich von der „europäischen Welt“ entfernst, desto mehr Neues wirst du allerdings entdecken und auch lernen, dass es auch anders (und gegebenenfalls sogar besser) geht.

 

#4 In die Beobachterrolle schlüpfen

Gerade auf Reisen liebe ich es persönlich, in die Beobachterrolle zu schlüpfen und mir alles einfach nur mal aus der Ferne anzusehen. Was machen die Menschen in der neuen Kultur anders als wir es kennen? Wie agieren die Menschen untereinander? Wie verhalten sie sich? Wie grüßt man sich? Das ist nicht nur unheimlich spannend und hilft dir dabei, die Menschen ein wenig besser zu verstehen, sondern auch du kannst dich besser in die Kultur einfinden und den Einheimischen gegebenenfalls etwas abgucken.

 

#5 Reaktionen als Spiegel unseres Verhaltens

Beobachte doch mal ganz bewusst, wie die Menschen auf dich und deine Verhaltensweisen reagieren. Wie reagieren sie auf bestimmte Gesten, Berührungen, Scherze? So lernst du mehr über die Menschen um dich herum und kannst mit der Zeit besser einschätzen, wie auch du dich am Besten in bestimmten Situationen verhältst.

 

#6 Sich weiterbilden

Für mich ein sehr wichtiger Hinweis, mit dem du dem Kulturschock auf Reisen entgegenwirken kannst. Informiere dich, recherchiere, quatsche mit den Menschen. Welche Geschichte birgt sich hinter ihrem Land? Wie ist die politische und wirtschaftliche Lage? Wie fühlen sich die Menschen des Landes und was sind ihre Sorgen und Nöte? Wenn du versuchst, die Menschen und ihre Situation besser zu verstehen, wirst du automatisch die Kultur besser verstehen lernen.

 

kulturschock-auf-reisen-auf-neue-kultur-einlassen

Wenn du versuchst, die Menschen und ihre Situation besser zu verstehen, wirst du automatisch die Kultur besser verstehen lernen.

#7 Sich ein paar Floskeln aneignen

Gerade in einem Land wie Marokko, in dem zwar Französisch und auch oft Englisch gesprochen wird, freuen die Menschen sich riesig, wenn du dir ein paar Worte in ihrer Muttersprache aneignest. Hier in Marokko zum Beispiel, erntest du großen Dank und ein strahlendes Lächeln, wenn du dir, je nach Region, ein paar Worte auf arabisch oder der Berbersprache einprägst. Ein zusätzlicher Bonus: Du tauchst noch ein Stückchen weiter in die Kultur ein und verbindest dich mit den Einheimischen auf einem tieferen Level als nur mit einem „Hey, how are you?“.

 

#8 Mit den Menschen sprechen

Wenn du mit den Menschen aus der dir unbekannten Kultur sprichst, wirst du zunehmend merken, dass deine Werte sich mit denen der anderen Kultur oft kaum unterscheiden. Auch sie lieben ihre Familie und Freunde, auch sie streben nach einem erfüllten Leben, auch sie wünschen sich Weltfrieden und auch sie folgen ihrem persönlichen Lebensweg. Lausche ihren Geschichten, öffne dein Herz für sie und du wirst erstaunt sein, wie ähnlich wir uns alle doch sind, trotz vermeintlich sehr unterschiedlichen Kulturen und Religionen!

 

kulturschock-auf-reisen-auf-neue-kultur-einlassen

Anfangs war die marokkanische Kultur etwas ganz neues für mich- jetzt fühle ich mich schon wie zuhause.

#9 Erlebnisse verarbeiten

Bei alledem ist es, vor Allem beim Überwinden von Kulturschock auf Reisen, sehr wichtig, das Erlebte auch zu verarbeiten. Das bedeutet, mit deiner Familie oder mit Freunden über deine Erlebnisse zu sprechen und/ oder über diese zu schreiben. Hierzu eignet sich auch ein Blog ganz hervorragend. Wichtig ist es meiner Meinung nach auch, an seinem Reiseziel einen Ort zu finden, an den du dich auch mal zurückziehen kannst, weil es dir möglicherweise auch mal alles zu viel werden kann in einer dir unbekannten Welt. Auch das ständige Herumreisen würde ich nicht empfehlen in einer ganz neuen Kultur, um alles Erlebte besser sacken zu lassen und dich nicht selbst mit Eindrücken zu überfordern.

 

Wie mit allem im Leben gilt: Man gewöhnt sich an alles, manchmal braucht es nur ein wenig Zeit! Also gib dir diese Zeit, um in die Kultur einzutauchen. Du wirst dir hinterher unheimlich dankbar dafür sein, dein Herz für eine neue Kultur geöffnet zu haben.

 

Hast du das Phänomen vom Kulturschock auf Reisen schon mal erlebt? Wie bist du damit umgegangen?

 

Weitere Blogposts zum Thema:

 

 

6 Comments:

  • Larissa Behrmann September 09, 2019

    Schön zu wissen, dass man seinen Kulturschock überwinden kann. Besonders der Tipp sich von Vorurteilen zu befreien finde ich sehr wichtig. Wenn man dann länger bleibt sollte man auch unbedingt Integrationskurse aussuchen! https://imb-koeln.de/kurse_imb/

    Reply

    • Denise September 10, 2019

      Hey Larissa! Danke für deinen Kommentar. Und cool, das ist auf jeden Fall auch super, danke für’s Teilen 🙂

      Reply

  • Monika Schulz Januar 31, 2017

    Dein Beitrag ist großartig, Denise, und trifft genau mein Empfinden. Wohlwollend beobachten, was auf mich zukommt, hineintauchen, soweit es mir möglich ist, das Schöne im Fremden aufsaugen, das Elend ansehen und erstmal so akzeptieren, denn es gehört zur fremden Welt dazu, beides ist ein Teil davon. Das Herz öffnen und sich achtsam bewegen in der anderen Kultur, bewirkt Gefühle von Nähe, in sich selbst und zu den anderen Menschen. Ein Lächeln versteht man überall auf dieser Welt. Danke!!

    Reply

    • Denise Januar 31, 2017

      Liebe Monika,
      vielen lieben Dank für deinen sehr schönen Kommentar! Deine Worte treffen es wirklich genau auf den Punkt und du hast absolut Recht- vor Allem damit, dass man ein Lächeln überall auf der Welt versteht- das merke ich hier jeden Tag aufs Neue. Danke dir und ganz liebe Grüße!

      Reply

Leave a comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.